Safer Internet - 4AHET HTL 1 - 2018/19

4AHET 2018/19
Individualisierungsklasse
Individualisierungsklasse
Direkt zum Seiteninhalt

Safer Internet

Lernen & Leben > Internet&Handy

Damit du auch im Web sicher unterwegs bist und keine unangenehmen Überraschungen erlebst, hier die wichtigsten Tipps – SO SURFST DU SICHER:
1. SCHÜTZE DEINE PRIVATSPHÄRE

Überlege dir genau, welche Informationen du über dich ins Internet stellst. Poste keine Bilder oder Texte, die später einmal gegen dich verwendet werden könnten. Persönliche Daten wie Name, Adresse, Handynummer, Passwörter etc. beältst du lieber für dich. Nutze in deinen Communities die Einstellungen zur „Privatsphäre“, damit Fremde nichts über dich erfahren können.
2. NICHT ALLES IST WAHR


Sei misstrauisch bei Behauptungen, die du im Netz findest. Oft ist nicht klar, woher die Infos stammen und man weiß nie, ob jemand wirklich der ist, der er oder sie vorgibt zu sein. Checke Infos aus dem Internet daher besser mehrfach!
3. URHEBERRECHTE BEACHTEN


Das Anbieten und Weiterverwenden (z.B. in Blogs, Profilen) von Musik, Videos, Bildern und Software ist – ohne Einwilligung der Urheber/innen – verboten. Mehrere Tausend Euro Strafe können die unschöne Folge sein. Eine Ausnahme sind Werke, die unter einer Creative Commons-Lizenz stehen. Wenn du Textteile anderer Autor/innen verwendest, führe immer eine Quellenangabe an.
4. DAS RECHT AM EIGENEN BILD


Die Verbreitung von Fotos oder Videos, die andere nachteilig darstellen, ist meist nicht erlaubt. Frag zur Sicherheit die Abgebildeten vorher, ob sie mit einer Veröffentlichung einverstanden sind!
5. UMSONST GIBT’S NICHTS


Auch im Internet ist selten etwas wirklich kostenlos. Sei bei „Gratis“-Angeboten stets misstrauisch, besonders wenn du dich mit Namen und Adresse registrieren musst.
6. WENN DIR ETWAS KOMISCH VORKOMMT, SAG ES!


Wenn du einmal kein gutes Gefühl beim Surfen hast, dann sprich darüber mit Erwachsenen, denen du vertraust. Auf komische oder gar bedrohliche Nachrichten einfach nicht antworten! Bei www.rataufdraht.at
erhältst du kostenlos, anonym und rund um die Uhr telefonische Hilfe, wenn du nicht mehr weiter weißt.

NEU:
Saferinternet.at-Jugendquiz zum Thema Soziale Netzwerke, Privatsphäre im Netz, Urheberrecht, Datenschutz und Internet-Abzocke


Tipp:
Privatsphäre in Sozialen Netzwerken schützen

Unsere Leitfäden zeigen dir, welche Einstellungen du in einzelnen Sozialen Netzwerken vornehmen kannst, um deine persönlichen Daten zu schützen. Hier downloaden für: Facebook, Netlog, Szene1.at, wmc3.at, EventShooters, Epos4, eraffe.at, Flickr.

NEU:
Der Facebook-Check zur Überprüfung der wichtigsten Privatsphäre-Einstellungen


Zurück zum Seiteninhalt